Registrierung
MaledivenTraum Forum

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: aaaVeee April 2017 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Reisebericht: aaaVeee April 2017
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Male_Lady87
Badewannenurlauber






Dabei seit: 27.03.2012
Beiträge: 9

Text Reisebericht: aaaVeee April 2017 17.05.2017 07:58 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Unsere 5. Maledivenreise führte uns nach aaaVeee. Ein neues Resort, mit einem einmaligen Konzept, welches im März 2016 eröffnet wurde. Geeignet für jeden, der eine naturbelassene, 100 %ige Barfußinsel sucht, ohne Wasserbungalows, ohne Pools und unnötigen „Luxus“. Diese kleine Insel besticht durch seine Natürlichkeit. Hier sehe ich den größten Luxus, den man mir auf den Malediven bieten kann. Alle Möbel wurden in Handarbeit und aus einheimischen Hölzern hergestellt. Jedes Detail, wie z. B. die Zimmernummern, wurden aus verwertbaren Materialien (hier aus Kokosnuss) hergestellt. Es ist viel Liebe zum Detail zu erkennen. Ebenso wurde viel Wert auf Erholung und Einsamkeit gelegt. Erkennbar an der geringen Zimmeranzahl von 33. Zu unserem Reisezeitpunkt befanden sich zu Beginn ca. 25 Gäste. Im Laufe unseres Urlaubs wurde die Anzahl immer geringer, sodass wird am Ende nur zu sechst auf der Insel waren. Luxus pur. An der West- und Ostseite verfügt die Insel über breite Strandabschnitte mit Liegen für jedermann. An der Nordseite liegen die Goathi-Beachvillen (Einzelstehend) mit eigenem Garten und Liegen am Strand. Die Südseite verfügte zu unserer Zeit über keinen Strand. Hier sind auch keine Unterkünfte gebaut worden. Damit dieser Abschnitt nicht leer steht, wurde hier das Spa gebaut. Ebenso sind Sonnendecks auf Stelzen gebaut worden. Teilweise freistehend, teilweise überdacht. Überall auf der Insel findet man kleine Gadgets, z. B. Hängematten am Strand oder im Wasser, eine Schaukel im Wasser, überdachte Decks in der Lagune, Holzboote mit Pflanzen, Palmen mit Stufen zum hochklettern etc. Bei jeder Inselumrundung kann man etwas neues entdecken.


Lage & Umgebung:

Die Insel liegt im Süd-Nilandhe-Atoll und verfügt über ein Hausriff. Mit dem Wasserflugzeug der Maldivian erreicht man aaaVeee in ca. 45 Min ohne Zwischenstopp. Wartezeit auf den Flieger betrug bei uns ca. 2 Stunden.


Zimmer:

Wir haben in der Goathi Beachvilla gewohnt. Diese Villenart ist Einzelstehend und bietet sehr viel Privatsphäre durch einen eigenen Gartenbereich mit Liegen und Auflagen am Strand. Von der Ausstattung sind alle Zimmer gleich, lediglich in der Größe und Form unterscheiden sie sich. Die Möbel sind alle wieder aus wunderschönem Holz gefertigt.
Es gibt noch die Kotari Deckvilla ( 4er-Reihenbungalow im Inselinnern) und die großen Suiten Kotari Kohlu, die über eine große Fensterfront verfügen, inkl. kleinem Garten. Außerdem gibt es noch ein einzelnes „Geheimzimmer“ welches nur über die Insel buchbar ist. Die Nizarbe Goathi verfügt über Sandboden im Zimmer. Wir durften uns während unseres Aufenthalts die Villa ansehen und haben entschieden, diese das nächste mal zu buchen.


Service:

Die Insel verfügt über ca. 130 Mitarbeiter, die sich als aaaVeee-Familie bezeichnen. Ebenso wird man als Gast aufgenommen: Als ein Teil der Familie. Die Manager der Insel leisten hervorragende Arbeit. So ein Klima unter Angestellen habe ich nie zuvor erlebt. Durch die hohe Anzahl der Mitarbeiter entsteht überhaupt kein Stress, welches Gäste zum Teil auf anderen Insel zu spüren bekommen. Alle Mitarbeiter wirken motiviert, hilfsbereit, gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben. Unser Roomboy hat wundervolle Arbeit geleistet und selbst in uneinsehbaren Stellen gewischt. Großes Lob an das gesamte Team. Die Philosophie der Insel wurde uns zu Beginn gleich genannt: Die Gäste sagen, was sie wollen und die aaaVeee-Familie macht dies möglich. Zum Geburtstag meines Mannes haben wir einen Ausflug zu einer Sandbank gemacht. Nur wir beide alleine. Es war eine schöne Erfahrung.


Gastronomie:

Es gibt ein Haupt- und ein A la Card Restaurant. Im Hauptrestaurant werden alle Mahlzeiten in Buffetform angeboten. Da wir nur Halbpension gebucht haben, wurde von uns nur das Frühstück und das Abendessen hier eingenommen. Im A la Card Restaurant kann man tagsüber auch einige Snacks zu sich nehmen, wie z. B. Sandwiche.
Das Frühstück besteht aus dem Üblichen, wie Eierstation, Brot, Käse, Wurst, Müsli, Obst, Gebäck etc.
Das Abendessen: Von der Qualität hervorragend. Auch sehr dekorativ angerichtet. Das Küchenteam leistet wunderbare Arbeit. Selbst der Küchenchef ist präsent und erklärt auch die Gerichte inkl. Zutaten. Ich esse normal nie eine Suppe auf den Malediven, aber hier war diese so köstlich, dass ich nicht widerstehen konnte. Dies Auswahl der Gerichte war mehr als ausreichend. Wer hier nichts findet, der ist selber schuld.
An den beiden letzten Abenden waren wir nur 6 Gäste auf der Insel. Dementsprechend gab es auch kein Buffet sondern ein vorher ausgewähltes Menü. Geschmacklich haben sich die Köche selber übertroffen. Es war ein Gaumenschmaus und wieder sehr schön hergerichtet.


Sport und Unterhaltung:

Wie aktuell überall auf den Malediven hat El Nino auch das Hausriff von aaaVeee nicht von der Korallenbleiche verschont. Es ist ein trauriges Bild unter Wasser. Da wir nur Schnorchler sind, können wir nicht sagen, wie es tiefer am Riff aussieht. Die Fischvielfalt hat zum Glück nicht abgenommen. Wir haben Schwarz- und Weißspitzenriffhaie, Adlerrochen, Schildkröten und alle möglichen Fische, die Rang und Namen haben, gesehen. Auch größerer Fischschwärme sind vorhanden. Der Bereich im Nordosten ist noch am buntesten. Hier herrscht das meiste Leben am Riff. Bei Flut kann man die Korallen gut überschwimmen um zu der Riffkante zu gelangen. Bei Ebbe kann man div. Riffeinstiege benutzen.

Zur Tauchschule können wir nicht viel sagen, außer dass die Jungs dort uns Schnorchlern Gegenüber sehr hilfsbereit waren. Es werden auch div. Ausflüge angeboten, wie z. B. Nachtschnorcheln, Angelausflug, Besuch Einheimischeninsel, Dolphin-Watching etc. Die Preise sind vollkommen in Ordnung.


Fazit:

Eine wunderbare Insel, die dringend bekannter werden muss. Viele wissen nichts von dessen Existenz. Auch muss bedacht werden, dass „natürlicher Luxus“ seinen Preis hat. Es handelt sich hierbei und eine 4-Sterne-Insel mit einem einmaligen Konzept. Ein direkter Vergleich mit anderen 4-Sterne-Inseln ist, meiner Meinung nach, nicht möglich.
Wir, und auch andere Gäste, mit denen wir gesprochen haben, waren begeistert und kommen definitiv wieder.

Vielen Dank an die gesamte aaaVeee Familie für die unvergesslichen Momente und die wundervolle Ehre ein Teil dieser Familie zu sein.

Penguin Penguin ist männlich
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-80.jpg



Dabei seit: 29.12.2003
Beiträge: 8.681
Besuchte Resorts: Ne Menge ! Aber da meine letzten LAP s Malediven nix abgewinnen konten, war das letzte Reethi Raa, vor Jahren.Davor:Fiha Llohi. Davor Full Moon usw usw
Herkunft: Trinidad & Hamburg

17.05.2017 09:46 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hört sich ja gut an. Was kostet denn so ein Tag auf der Insel?
Wie siehts das Restaurantaus. Stil? Flair? / Wie wird das Essen serviert?
Bin neugierig. Woher kommen die Mitarbeiter?

Vielen Dank für die informative Beschreibung

__________________


Male_Lady87
Badewannenurlauber






Dabei seit: 27.03.2012
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von Male_Lady87
17.05.2017 10:01 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Je nach Saison ab 250 USD aufwärts.


Das Restaurant ist an den Seiten offen, teilweise mit Meerblick und mit Sandboden. Gemütliche Atmosphäre.

Mitarbeiter kommen größtenteils aus den Malediven, Sri Lanka und Indien. Alles sehr liebe Menschen.

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
2 Dateianhänge enthalten Mit Turkish Airlines im Oktober 2017 nach Rihiveli (Forum: Malediven)   16.07.2017 20:01 von Faultier   400 19   21.07.2017 12:25 von qawra  
Reisebericht: Velidhu Island Resort vom 19.06.10 - 04.07.10 (Forum: Malediven Reiseberichte)   22.08.2010 12:16 von Spyro2   22.941 20   03.07.2017 19:43 von Strandverlangen  
Formel 1 Tippspiel 2017 (Forum: Weitere Reiseziele, Veranstaltungen, Sport & Co)   23.02.2017 18:57 von Troll   992 13   30.06.2017 17:47 von Strandverlangen  
Willkommen maldivy2017 (Forum: Begrüssung der neuen Mitglieder)   08.05.2017 20:50 von MaledivenTraum   170 0   08.05.2017 20:50 von MaledivenTraum  
Reisebericht: Ellaidhoo Maldives by Cinnamon vom 27.06 [...] (Forum: Malediven Reiseberichte)   31.07.2016 17:09 von Spyro2   3.443 13   22.03.2017 14:13 von Penguin  

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: aaaVeee April 2017

Views heute: 9.839 | Views gestern: 15.826 | Views gesamt: 123.918.843


© • www.malediventraum.deforum.malediventraum.deSitemapRSS - MaledivenTraum Themen in Deinem News-Reader
Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 65 | Gesamt: 0.326s | PHP: 99.69% | SQL: 0.31%
SmiliesRadiowww.travel-photos.euMaledivenTraum YouTube Channel