Register
MaledivenTraum Forum

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: aaaveee (Oktober 2016) » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Reisebericht: aaaveee (Oktober 2016)
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Text Reisebericht: aaaveee (Oktober 2016) 04.12.2016 11:06 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hotel allgemein


Da ist sie, die Insel für Freunde der ursprünglichen Malediven. Keine übertriebenen Luxuseinrichtungen, keine Pools, keine Wasserbungalows. Eine sehr schön hauptsächlich mit Holzmaterialien angelegte Insel auf gutem Niveau, zu 100% Barfuss möglich. Die Insel bietet nur knappen 60-70 Gästen eine Unterkunft, somit ist echtes Robinson Crusoe Feeling garantiert. Zu unserem Zeitpunkt waren ca. 40 Gäste anwesend, zur Verdeutlichung - ich habe max. 10 Leute am Strand gezählt. Die Ost- und Westseite verfügt über einen großen Sandstrand. Die Südseite verfügt über keinen Strand (hier sind diverse Sonnendecks über- und nichtbedacht ins Ufer integriert). Die Nordseite verfügt über einen Strandabschnitt mit einer Abbruchkante (daher eher ein kleinerer bzw. schmaller Strand, zu beachten für diejenigen die sich für die höherpreisigen Unterkünfte interessieren). Zu beachten ist das sich der Strand offensichtlich permanent ändert – dies erkennt man anhand diverser Luftaufnahmen zu verschiedenen Zeitpunkten bzw. ist uns dies vor Ort aufgefallen. Zu unserem Reisezeitpunkt (Otkober 2016) war beide Hauptstrände riesig.
Neben den Unterkünften und Restaurants gibt es auf der Insel diverse kleine Dinge zu entdecken, überall finden sich Hängematten, Blumenkübel in Form von Holzbooten und weitere Gadgets (Palme mit Stufen zum hochklettern..). An der Südseite die angesprochenen überdachten oder nichtüberdachten Sonnendecks auf denen es immer einen Platz gibt, waren maximal 1 oder 2 besetzt.

Die Gästestruktur war zu unserem Zeitpunkt ein guter / harmonischer Mix aus Deutschen, Italienern, Russen und vereinzelt anderen Nationen.

Lage & Umgebung

Die Insel wird über die Maldivian Wasserflieger in ca. 40min angeflogen. Zu erwähnen hierbei ist das es am Wasserfliegerbereich dieser Airline aktuell keinen Terminal gibt – Die Gäste werden im Airport Bereich gesammelt und dann direkt zum Flieger gebracht. Wartezeit bei uns ca. 1h. Dies wird sich sicherlich ändern, aktuell wird der komplette Flughafen von Male umgebaut. Gegenüber der Nordseite der Insel befindet sich eine Einheimischen Insel. Westlich befindet sich Vommulli auf der aktuell ein Luxus Bunker gebaut wird. Von beiden Inseln bekommt man nichts mit. Außer dass zu unserem Reisezeitpunkt (Oktober) die Sonne genau neben der Wasserbungalows von Vommulli untergeht (Für Fotos nicht so ideal).

Service

Das Insel Team (ca. 90 Mitarbeiter) besteht im Kunden / Sichtbereich hauptsächlich aus Mitarbeitern aus Sri Lanka die eine äußert freundliche und harmonische Laune an den Tag legen. Aufgrund der geringen Gästeanzahl ist man hier sehr schnell auf die verschiedenen Gepflogenheiten der einzelnen Gäste eingestellt. Man kennt sich ab dem 3ten Tag. Toll auch das wir hier erstmals eine maldivische Frau als Kellnerin im Einsatz erlebt haben. Überhaupt scheint das Team stimmig zu sein. Tlw. trifft sich die komplette Belegschaft abends um 5 am Strand um Volley- oder Fußball zu spielen. Die Belegschaft animiert hiebei mitzumachen bzw. ergibt sich immer mal ein Tischkicker und Tischtennisspiel mit den Jungs.

Gastronomie

Es gibt ein Hauptrestaurant in dem für alle Verpflegungskategorien die 3 Hauptmahlzeiten angeboten werden. Daneben gibt es am Oststrand tagsüber eine Snackbar (kl. Gerichte ab 8 $) sowie die Möglichkeit zu diversen buchbaren Candlelight Dinner Varianten (300$ p.P. ohne Getränke).

Frühstück: Eierstation plus das übliche Maledivische Resort Frühstück ohne besondere Ausreißer. Normal, nichts besonderes, Ok.

Mittagessen: Nicht genutzt.

Abendessen: Qualitativ ist alles sehr gut. Die Auswahl ist allerdings etwas beschränkt. Es gibt Salatbar, Pastastation, Desserstation und täglich wechselnde Gerichte / Beilagen aus 8 Stationen. Diese sind in der Regel identisch. Z.B. Reis, Kartoffel, Chicken, Beef, täglich 2 Currys. Die Auslegung der Gerichte variiert täglich. Z.B. normale Kartoffeln > Kartoffelpürre > Wedges usw. Prinzipiell finde ich es gut das die Auswahl nicht ans Maximum gefahren wird, da dies dem nachhaltigen Konzept der Insel entspricht. Lediglich die Auswahl an Fisch oder Meeresfrüchten könnte m. M. nach etwas größer sein.


Sport, Pool & Unterhaltung

Schnorcheln: Leider hat El Nino und die damit verbundene Korallenbleiche Anfangs 2016 voll zugeschlagen so dass im wesentlichen der obere Hausriff Bereich aktuell nicht intakt ist. Es gibt allerdings auf der Nordseite einen Bereich von ca. 50m vor- und nach dem Jetty in dem die Unterwasserwelt durchaus „Bunt“ ist. Überhaupt ist das Schnorcheln an der Riffkante an der Nordseite die empfehlenswerte Variante - Fische gibt es hier genügend zu entdecken. Die Südseite war zu unserem Reisezeitpunkt eingetrübt und daher nicht lohnenswert.

Tauchen: Die Tauchbasis „Guruva“ wird ausschließlich von maldivischen Mitarbeitern betreut und ist bislang die einzige des Betreibers. Zu unserem Zeitpunkt war ich bei 15 von 18 Tauchgängen der einzigste Taucher auf dem Boot. Entsprechend genoß ich hierbei eine unübertreffliche Exklusivität. Die angefahrenen Tauchgebiete sind i.O. Im Dhaalu Atoll gibt es leider keine Manta`s geschweige den Walhaie. Dafür besticht das Tauchgebiet mit vielen Überhängen und Löchern zum Durchtauchen sowie den „schwarzen“ Korallen und reichlich Riffhaien sowie Adlerrochen. Die Ausrüstung der Tauchbasis ist neu, der komplette Service entspricht dem allgemeinen Malediven Standart. Die Tauchausrüstung wurde vom Team komplett gereinigt sodass ich tatsächlich immer nur zum Boot und von dort wieder zurück gelaufen bin.

Diverse Ausflüge: Es gibt das übliche > Besuch von Einheimischeninseln (3 Stück zur Auswahl), Tag- und Nacht Schnorcheln, Delfintour, Fischen. Die Ausflüge waren nicht sonderlich gut besucht ich denke die Preise schrecken hier ab (?) > Relativieren sollte man allerdings das alle Preise bereits inkl. aller anfallenden Zusatzsteuern sind, was nicht bei jeder Insel der Fall ist.

Animation: Zum Glück gibt es diese nicht. Es gibt wöchentlich 2 Programmpunkte. Ersteres ist eine offizielle Dokumentation über den aktuellen Umweltzustand der Malediven welche sehr sehenswert ist und eigentlich als Standart auf jeder Insel gezeigt werden sollte (!), anschließend stellt die Tauchschule die umgebende Unterwasserwelt vor. Zweiteres ist die Karaoke Nacht die durchaus nerven kann wenn man direkt neben der Bar in den Kotaris untergebracht ist. Ansonsten gibt es nichts, was gut ist und keine Hektik aufkommen lässt.


Zimmer

Wir haben in den Kotari Deckvillas gewohnt, auf anderen Inseln würde man diese wohl Garden Villas nennen. Ich würde diese Kategorie empfehlen, Nachteile gibt es am Standort nicht, möchte man zu einem der großen Strände muss man so oder so laufen. Die nächst teuere ist an der Strandseite der Abbruchkante (kleiner Strand) plus hat diese auch ein geschlossenes weniger attraktives Badezimmer. Das halboffene Kotari Badezimmer ist schön und funktionell (2 Duschen) plus die praktische Möglichkeit von außen über einen 2ten Zugang direkt in das Badezimmer zu gehen bevor es in das eigentliche Zimmer geht.

Ein Tipp: Möchte man die Dachterrasse nutzen sollte man sich eine 2te Zimmerkarte aushändigen lassen – da die Beleuchtung der Terrasse nur funktioniert wenn im Zimmer eine Karte steckt (Bei einer Karte gilt es zu entscheiden ob Licht oder wieder in das Zimmer reinkommen wichtiger ist...). Anderseits nutzt eigentlich niemand diese Dachterrassen wirklich… Ansonsten ist das Zimmer relativ „karg“ und dominiert über das mittig stehende Bett. Auf den ersten Blick gibt es wenig Ablagemöglichkeiten. Auf den 2ten Blick haben wir allerdings trotzdem alles problemlos verstauen können.


Tipps & Empfehlung

Wir haben dieses mal Halbpension anstelle All Inklusive gebucht. Und siehe da unsere Nebenkosten waren in Summe gerade mal 40% der Kosten die für den AI Aufschlag angefallen wären. In der HP gibt es pro Person täglich 1,5l Wasser im Zimmer plus Wasser zum Abendessen umsonst (große Wasserflasche). Zusätzlich gibt es im Zimmer einen Wasserkocher plus kostenlose Kaffee und Tee Beutel. Mittags kann man bei Bedarf in der Snackbar gegen Gebühr zulangen.

Im Zimmer gibt es übrigens für jeden Gast ein paar aaaveee Flip Flops

Fazit

In Relation zum Preis den wir bezahlt haben war dies ein fantastischer Urlaub und unabhängig dessen die für uns beste Insel die wir besucht haben. Vorallem aufgrund der wenigen Gäste auf der Insel. Ich denke das Konzept der Insel wird für "wahre" Malediven Urlauber funktionieren allerdings sollte der Preis auch im Rahmen bleiben – Dies gilt es zu beobachten. Klare Empfehlung für aaaveee wenn der Preis dafür fair bleibt !

Penguin Penguin is a male
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-80.jpg



Registration Date: 29.12.2003
Posts: 8,820
Besuchte Resorts: Ne Menge ! Aber da meine letzten LAP s Malediven nix abgewinnen konten, war das letzte Reethi Raa, vor Jahren.Davor:Fiha Llohi. Davor Full Moon usw usw
Herkunft: Trinidad & Hamburg

Endlich mal wieder 05.12.2016 17:15 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

DAS nenne ich doch mal einen sehr guten Reisebericht fuer eine Malediveninsel.

Was mich persoenlich noch interessieren wuerde.

1. Wie und wo habt ihr die Reise gebucht?

2. Mit welcher Airline und wie fandet Ihr die Anreise?

3. Was habt Ihr bezahlt? (OK, falls das ein Geheimniss bleiben soll, respektiere ich das natuerlich)

4. Reisezeit Oktober. Habt Ihr was von den Chinesen bemerkt?

Nachtrag. Und Danke, natuerlich, fuer den Bericht

__________________

This post has been edited 2 time(s), it was last edited by Penguin: 05.12.2016 17:17.


graf40 graf40 is a male
Sandbankhocker


images/avatars/avatar-1003.jpg



Registration Date: 10.04.2016
Posts: 59
Besuchte Resorts: Royal Island,Angaga,Mayaaf ushi,Madoogali,Embud u,Eriyadu,Ellaidhoo, Thulagiri,2x Velidhu,Bathala,Safa ri Island,
Herkunft: Deutschland

05.12.2016 17:38 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Super geschrieben. Mich würde das Hausriff interessieren. Waren auch schon auf Thulagiri. Fanden dieses Riff z.B. nicht so toll. War das aaaVeee besser oder schlechter? Gibt es da vielleicht ein paar Bilder? Wäre echt super. Danke.

m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Thread Starter Thread Started by m_BK
RE: Endlich mal wieder 05.12.2016 21:01 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von Penguin
DAS nenne ich doch mal einen sehr guten Reisebericht fuer eine Malediveninsel.

Was mich persoenlich noch interessieren wuerde.

1. Wie und wo habt ihr die Reise gebucht?

2. Mit welcher Airline und wie fandet Ihr die Anreise?

3. Was habt Ihr bezahlt? (OK, falls das ein Geheimniss bleiben soll, respektiere ich das natuerlich)

4. Reisezeit Oktober. Habt Ihr was von den Chinesen bemerkt?

Nachtrag. Und Danke, natuerlich, fuer den Bericht


1. Reisebüro / Neckermann

2. Emirates / Dubai - Wie schonmal völlig problemlos und mit der Möglichkeit am Dubai Airport noch die letzten Beschaffungen zu erledigen. Trotz des schlechteren Airports gefällt mir persönlich Etihad besser (Getränke und Essensservice).

3. 2500 / HP / 14 Tage vor Ort, 16 Reisetage

4. Nö. völlig unauffällig, die 2 Stück..

m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Thread Starter Thread Started by m_BK
05.12.2016 21:04 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von graf40
Super geschrieben. Mich würde das Hausriff interessieren. Waren auch schon auf Thulagiri. Fanden dieses Riff z.B. nicht so toll. War das aaaVeee besser oder schlechter? Gibt es da vielleicht ein paar Bilder? Wäre echt super. Danke.


Thulaghiri fand ich eigentlich das bisher beste Hausriff (zum Schnorcheln) (März 2015) smile

Ich denke es ist aktuell überall so, das Hausriff ist zu 95% nicht intakt.
Es gibt einen Spot von etwa 100m länge um den Jetty herum der ist In Ordnung. Fische gibt es ausreichend. Tauchen ist absolut I.O.

Spätestens am Wochenende stell ich ein Video dazu online...

m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Thread Starter Thread Started by m_BK
11.12.2016 11:29 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

aaaveee in bewegten Bildern ergänzt !



graf40 graf40 is a male
Sandbankhocker


images/avatars/avatar-1003.jpg



Registration Date: 10.04.2016
Posts: 59
Besuchte Resorts: Royal Island,Angaga,Mayaaf ushi,Madoogali,Embud u,Eriyadu,Ellaidhoo, Thulagiri,2x Velidhu,Bathala,Safa ri Island,
Herkunft: Deutschland

11.12.2016 13:30 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Danke für das tolle Video. Die Insel kommt mit auf meine Liste.


Tippkönig Fußball BL-Tippspiel 2011

Ole Ole is a male
Liegenklauer


images/avatars/avatar-320.jpg
meine Galerie (44)


Registration Date: 16.11.2004
Posts: 376
Besuchte Resorts: Nord Male Atoll, Ari Atoll
Herkunft: D

17.12.2016 10:11 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Super Video !!! Danke für die tollen Impressionen

__________________


m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Thread Starter Thread Started by m_BK
15.01.2017 11:34 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hier noch die Unterwasserwelt um aaaveee großes Grinsen


djlongd
Badewannenschnorchler






Registration Date: 14.01.2017
Posts: 19
Herkunft: Deutschland

15.01.2017 23:36 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Wo finde ich die Bilder und Videos? Stimmt was mit meinen Foreneinstellungen nicht?

Wie war das Wetter im Oktober dort? Wie viele Regentage?

Wir wollen im Oktober 2017 auf die Malediven und sind noch auf der Inselsuche.

Penguin Penguin is a male
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-80.jpg



Registration Date: 29.12.2003
Posts: 8,820
Besuchte Resorts: Ne Menge ! Aber da meine letzten LAP s Malediven nix abgewinnen konten, war das letzte Reethi Raa, vor Jahren.Davor:Fiha Llohi. Davor Full Moon usw usw
Herkunft: Trinidad & Hamburg

15.01.2017 23:51 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Ich war drei Mal im Oktober auf den Malediven.
Es hat fast jeden Tag geregnet.
Das meiste allerdings nachts.
Tagsuber gabs kurze, heftige Schauer, und dann war wieder gemischter Himmel abwechselnd mit Sonne.
Durchschnittlich sind September und ab ca Mitte Dezember am schlimmsten.
Stuerme im September, und Dauer Nieselregen bis zu Wochen im Dezember (auch zwei mal erlebt, weil meine damaligen LAP s nur im Dezember Urlaub bekamen.)

__________________


m_BK m_BK is a male
Strandhocker


images/avatars/avatar-1018.jpg



Registration Date: 18.12.2013
Posts: 35
Besuchte Resorts: 2014: Kuredu, 2015: Thulaghiri, 2016: Summer Island & aaaVeee, 2017: Furaveri, 2018: Hondaafushi, 2019: Maradhoo & Fuvamullah
Herkunft: Stuttgart / Ludwigsburg

Thread Starter Thread Started by m_BK
16.01.2017 12:13 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von djlongd
Wo finde ich die Bilder und Videos? Stimmt was mit meinen Foreneinstellungen nicht?

Wie war das Wetter im Oktober dort? Wie viele Regentage?

Wir wollen im Oktober 2017 auf die Malediven und sind noch auf der Inselsuche.


Komisch bei mir tat es gestern auch nicht, jetzt zumindest nach Anmeldung funktionieren die Videos ..


Was ist den ein Regentag ? 5min Regen oder 24 h Regen ?
Aus dem Grund der Statistik im Oktober aber den günstigen Konditionen haben wir uns für einen möglichst langen Aufenthalt vor Ort entschieden (15 Tage).

Woche 1 war nichts
Woche 2 hatts an 4 von 7 Tage hin und wieder geregnet.
Woche 3 - da waren wir nicht mehr da hat es durchgeschüttet.

Unterm Strich hab ich nicht das Gefühl einen verregneten Urlaub gehabt zu haben - Ist ja auch Glückssache.

Penguin Penguin is a male
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-80.jpg



Registration Date: 29.12.2003
Posts: 8,820
Besuchte Resorts: Ne Menge ! Aber da meine letzten LAP s Malediven nix abgewinnen konten, war das letzte Reethi Raa, vor Jahren.Davor:Fiha Llohi. Davor Full Moon usw usw
Herkunft: Trinidad & Hamburg

16.01.2017 20:49 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Originally posted by m_BK
quote:
Original von djlongd
Wie war das Wetter im Oktober dort? Wie viele Regentage?

Was ist den ein Regentag ? 5min Regen oder 24 h Regen ?


Ich war mindestens drei Mal im Oktober dort. (Hamburger Herbstferien, wegen meiner Kinder)

Auf den Malediven gilt jeder Tag, an dem es mindestens einmal regnet, auch wenns nur ein paar Minuten sind, als Regentag
Die Wassermassen haben nur statistischen Wert. Da in manchen Monaten viel runterkommt, aber meist nachts, waehrend im Dezember z.B. statistisch wenige Niederschlagsmengen sind, die aber in Form von bis zu wochenlangem Dauer Nieselregen runterkommen, was dann echt sch....e ist. Vor allem da die meisten Leute ja den hohen Weihnachtszuschlag bezahlt haben, und dann die ganze Zeit uebelgelaunt rumhaengen. Nach dem Motto. Weihnachtszeit, Du schoene Zeit...... um die Scheidung einzureichen. Zunge raus

Oktober.
Es hat eigentlich praktisch taeglich geregnet.
Meist in der Form, dass am Nachmittag etwa zwischen 4 bis 6 Uhr ein ca 20 minuetiger, teils heftiger Schauer runterkam. Danach war dann wieder gemischter Himmel mit schoenen Sonnenuntergaengen.

Nachts waren dann jeden zweiten oder dritten Tag heftige Stuerme.
Mit viel Regen.
Das fanden wir schaurig schoen, von unseren Wasserbungalows aus, mit Blick auf Sonnenuntergang und dann heftigem Sturm, am westlichen Aussenriff.

__________________


djlongd
Badewannenschnorchler






Registration Date: 14.01.2017
Posts: 19
Herkunft: Deutschland

16.01.2017 23:39 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Ich habe mich gerade neu angemeldet, sehe aber immer noch eine Links, Bilder oder Videos. Sind die im ersten Beitrag integriert oder als Link in den nachträglichen Beiträgen?

Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Reisebericht: Fuvahmulah + Videos (Forum: Malediven Reiseberichte)   04.10.2019 11:32 von m_BK   2,063 2   04.10.2019 21:45 von m_BK  
Reisebericht: Hondaafushi + Videos (Had Dhaalu Atoll) (Forum: Malediven Reiseberichte)   17.01.2019 22:00 von m_BK   2,677 2   31.08.2019 22:04 von Thym1959  
1 Dateianhänge enthalten Reisebericht: Ellaidhoo Maldives by Cinnamon vom 27.06 [...] (Forum: Malediven Reiseberichte)   31.07.2016 17:09 von Spyro2   12,302 15   29.04.2019 19:48 von traumtester  
Mal einen Reisebericht der "etwas" anderen Art ? (Forum: Sonstige Reiseberichte)   10.08.2018 01:37 von Penguin   2,116 1   10.08.2018 13:29 von Penguin (Edit)  
Reisebericht: Furaveri + Videos (Raa Atoll) (Forum: Malediven Reiseberichte)   08.07.2018 21:42 von m_BK   2,578 4   14.07.2018 22:39 von Penguin  

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: aaaveee (Oktober 2016)

Views heute: 12.016 | Views gestern: 23.967 | Views gesamt: 144.706.711


© • www.malediventraum.deforum.malediventraum.deSitemapRSS - MaledivenTraum Themen in Deinem News-Reader
Forum Software: Burning Board 2.3.6 pl2, Developed by WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 99 | Gesamt: 0.430s | PHP: 99.77% | SQL: 0.23%
SmiliesRadiowww.travel-photos.euMaledivenTraum YouTube Channel