Register
MaledivenTraum Forum

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: Helengeli Mai 2005 » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Reisebericht: Helengeli Mai 2005
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
Tobias Tobias is a male
Badewannenurlauber






Registration Date: 24.03.2005
Posts: 5
Herkunft: Austria - Tirol

Text Reisebericht: Helengeli Mai 2005 09.05.2005 23:30 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Unsere Maledivenreise auf Helengeli vom 15.04. bis 7.05.2005

Ich Tobias, meine Lebensgefährtin Marion und mein 5 Jähriger Sohn Marco haben unseren Urlaub auf Helengeli verbracht.

Flug:
Wir sind mit der Emirates von München über Dubai nach Male geflogen.
Diese Fluglinie ist sehr zu empfehlen! Guter Service und sehr Kinderfreundlich!
In Male gab es auch fast keine Wartezeiten am Flughafen.
Die Vertretung unseres Reiseanbieters von Sub-Aqua hat uns dort gleich empfangen.

Transfer:
Den Transfer hatten wir mit dem Speedboot gebucht, da wir aber die einzigen Gäste waren,
hat man uns ohne Aufpreis mit dem Wasserflugzeug auf die Insel geflogen.
Wartezeit ca. 40 Minuten
(die Kosten für das Übergebäck wurden auch von Sub-Aqua übernommen)

Helengeli:
Auf der Insel angekommen, hat uns die Reiseleitung Korine von Mantareisen sehr nett empfangen.
Nach einem Gespräch und einem Welcome Drink begaben wir uns in den Bungalow.
Wir hatten dort den Bungi Nr. 2 reserviert, (den wir aus Eurer Reisebericht entnommen hatten, Danke) den wir auch bekommen haben.
Der Bungalow hat eine sehr schöne Lage, mit einem aufgefüllten Sandstrand, mit direktem Blick auf das Meer.
(diese Fotos, stelle ich die nächsten Tage auch ins Netz)
Die Bungis sind sehr einfach, aber nett und sehr sehr sauber!
Platzmangel, hatten wir auch zu dritt keinen.
Auch das Bad war sehr sauber!
Allerdings konnte man sich im Poll nicht abkühlen, da der Pool um die 36 Grad hatte.
Auch lag am Rand Chlorpulver, das Löcher in das T-Shirt meines Sohnes gefressen hatte.
Die Insel ist sehr klein, ca. 200 x 800 m aber dafür auch nicht Überbaut!
Es waren nie mehr als 60 Gäste auf der Insel, was das Inselfeeling sehr angenehm gemacht hat.
Schuhe brauchten wir die ganzen 3 Wochen keine, da auf der ganzen Insel nur Sandwege waren.
Die Insel wird zu 90 Prozent von Schweizern besucht, mit denen wir Tiroler sehr gut ausgekommen sind!

Küche:
Obwohl das Buffet nicht sehr groß war, kann ich über das essen nur das Beste sagen!
Auf Helengeli gibt es kein Tellerservice mehr, aber dafür ein abwechslungsreiches Buffet.

Animation:
Wer ein Unterhaltungsprogramm oder eine Disco sucht ist auf dieser Insel falsch.
Es gibt einen Billard Tisch, der dauernd besetzt ist und eine Dartscheibe.
Dafür gibt es eine gemütliche Bar mit Background Musik.
Wir waren fast jeden Tag dort und haben uns mit den netten Bekanntschaften über das Tauchen unterhalten.

Kinder:
Helengeli ist eine Taucherparadies, aber keine Familieninsel.
Wir hatten Glück, dass unser Sohn eine kleine Freundin gefunden hatte mit der er fast jede freie Minute verbracht hat.
Das Personal war sehr Kinderfreundlich.
Durch die vielen Einsiedlerkrebse, dem Sand, dem Schwimingpool und den netten Schweitzer Gästen wurde es Marco nie Langweilig.
Wir konnten in auch zum Schnorchel im Hausriff mitnehmen, nachdem wir im am Pool das Maske ausblasen gelernt hatten.
Seine Kinderaugen hatten vor lauter Begeisterung geleuchtet!

Hausriff:
Das Hausriff ist zwar auch vom El Ninio mitgenommen, aber trotzdem eines der schönsten, das ich auf den Malediven gesehen habe.
Zum Schnorchel oder Tauchen ist es am schönsten vom 1 Einstieg bis zum 3 Einstieg oder vom 5 bis zum 4 Einstieg.
Allerdings ist das verlassen vom 3 und 4 Ausstieg bei Flut etwas beschwerlich mit der Taucherausrüstung,
da das Wasser bis zu den Knien geht und man ca. 500 Meter durch das Wasser gehen muss!
Den Fischreichtum am Hausriff von Helengeli ist enorm, ebenso wie auf Embudu!
Ab einer Tiefe von 3 Metern ist der Korallenbewuchs immer noch sehr schön, obwohl sich in Richtung Norden sehr viel Sand auf die Korallen gelegt hat.
Vielleicht durch die Flutwelle? oder Umbau?

Tauchen:
Die Manta Tauchbasis ist sehr gut organisiert, mit freundlichen und Hilfsbereiten Tauchlehrern.
Trotz der wenig Gäste waren 3 Tauchboote im Einsatz.
Einen so guten Tauchservice wie auf dem Tauchboot mit dem Namen Mask, hatte ich bisher noch nie erlebt! Die Crew wusste schon am zweiten Tag,
welche Ausrüstung wem gehörte, wer mit Nitrox Taucht und hat Jacket und alles schon fix und fertig hergerichtet bevor wir an Boot gingen.
Dies gilt allerdings nur für die Crue der Mask, auf den anderen Booten, war der Service so wie überall auf den Malediven.
Wir hatten unsere Ausrüstung selber, aber auch die Leihausrüstungen waren in sehr gutem Zustand.
Zu bemängeln hatte ich nur, dass in vielen Tauchflaschen ein wenig Wasser war.
Die Tauchplätze waren gut, aber nicht immer sehr gut!
Ich habe auf den Malediven bis auf drei vier ausnahmen schon schönere Tauchplätze gesehen.
Ich habe die Tauchpakete über Sub-Aqua gebucht, da sie dort um ca. 30 Prozent günstiger waren, als direkt auf den Malediven!
Jede Bootsfahrt kostet zusätzlich 10 US Dollar und 1 US Dollar für die Bootscrue für das beladen und entladen der Ausrüstung.

Tipp:
Da es keinen Arzt auf Helengeli gibt, unbedingt Reiseapotheke incl. Antibiotika für Ohrenentzündung mitnehmen!
Ich und ein paar andere Gäste hatten mit einer Ohrenentzündung zu kämpfen.
Ich hatte alles mit außer Antibiotika und musste ein paar schmerzliche Tage damit verbringen.
Die Tauchbasis hat zwar Antibiotika, gibt es aber nicht heraus, wenn nicht zufällig ein Arzt als Gast auf der Insel ist, der dich untersucht.
(dieses Glück hatte ich leider nicht)

E-Mail:
Es gibt auf der Insel eine Internetstation. ( 15 Minuten 5 US Dollar)
Und um die Bar funktioniert auch Wireless Lan ( am Tag 15 US Dollar )

Fazit:
Es ist eine sehr schöne Insel mit Flair, die ein schönes Hausriff hat.
Uns hat es sehr gut gefallen, obwohl vielleicht drei Wochen ein bisschen zu lang waren.
Wir werden die Insel wieder einmal Besuchen, aber dann nur eine Woche den Rest auf einer anderen Insel.













Basilikum
unregistered
09.05.2005 23:58 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Toller und sehr informativer Bericht. Vielen Dank Tobias und Marion Augenzwinkern

cu Basilikum Freude

Troll Troll is a male
Atoll-Manager


images/avatars/avatar-644.gif
meine Galerie (367)


Registration Date: 21.12.2003
Posts: 8,674
Besuchte Resorts: Ari Beach, Bandos, Eriyadu, Ellaidhoo, Embudu, Ihuru, Komandoo, 2 x Helengeli, Reethi Beach, Angaga, Veligandu Island, 2 x Vakarufalhi, Fihalhohi, Lily Beach, Thulhagiri, Dhonveli, Royal Island, Safari Island, Dreamland
Herkunft: Deutschland

10.05.2005 19:48 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo Tobias,

wie machen die das dort mit dem WLAN? Bekommt man eine Karte von denen, oder kann man auch seine eigene nutzen. Wie rechnen die dort die WLAN-Surfer ab?

Gruß
Troll

__________________
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich zur Belustigung der Foren-Teilnehmer!

Tobias Tobias is a male
Badewannenurlauber






Registration Date: 24.03.2005
Posts: 5
Herkunft: Austria - Tirol

Thread Starter Thread Started by Tobias
10.05.2005 20:26 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hi

Da ich meinen Laptop nicht mit hatte, konnte ich das WLAN nicht nützen.
Aber laut Auskünten der Gäste, mußte man eine IP Adresse eingeben die man an der Reception bekommt.
Abgerechnet wir pro Tag mit 15 US dollar.

Leider kann ich dir darüber nicht mehr sagen, da ich noch nie mit WLAN gearbeitet habe.

Aber es hat funktioniert, da ich einige Gäste im Internet gesehen habe, auch wenn sie über die Geschwindigkeit gemekert haben.
Laut deren Auskunt um die 80 kbits.

Grüße aus Tirol
Tobias

Troll Troll is a male
Atoll-Manager


images/avatars/avatar-644.gif
meine Galerie (367)


Registration Date: 21.12.2003
Posts: 8,674
Besuchte Resorts: Ari Beach, Bandos, Eriyadu, Ellaidhoo, Embudu, Ihuru, Komandoo, 2 x Helengeli, Reethi Beach, Angaga, Veligandu Island, 2 x Vakarufalhi, Fihalhohi, Lily Beach, Thulhagiri, Dhonveli, Royal Island, Safari Island, Dreamland
Herkunft: Deutschland

10.05.2005 20:34 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von Tobias
Aber es hat funktioniert, da ich einige Gäste im Internet gesehen habe, auch wenn sie über die Geschwindigkeit gemekert haben.
Laut deren Auskunt um die 80 kbits.

also über 80 KB würde ich mich nicht beschweren. das bekommst du bei uns gerade mal so mit einer 768 DSL leitung zustande.
ich vermute das ich dort zum surfen eher vor die 80 noch ein 0, setzen muß. wenn die leute sich wegen der geschwindigkeit beschwert hatten, wird dies vermutlich so sein. Augenzwinkern

__________________
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich zur Belustigung der Foren-Teilnehmer!

Tobias Tobias is a male
Badewannenurlauber






Registration Date: 24.03.2005
Posts: 5
Herkunft: Austria - Tirol

Thread Starter Thread Started by Tobias
10.05.2005 21:17 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Lieber Troll

Damit wirst du recht haben!!! großes Grinsen
Ich als PC leihe werde wahrscheinlich kbits mit bits verwechselt haben! Freude

Ich persönlich bin mit einer Modem Geschwindikeit auf den Malediven schon zufrieden!
Hauptsache ich kann die Mails an meinem Laptop abrufen und senden!

Wie sieht das auf anderen Malediven Inseln aus???

Gruß
Tobias


Troll Troll is a male
Atoll-Manager


images/avatars/avatar-644.gif
meine Galerie (367)


Registration Date: 21.12.2003
Posts: 8,674
Besuchte Resorts: Ari Beach, Bandos, Eriyadu, Ellaidhoo, Embudu, Ihuru, Komandoo, 2 x Helengeli, Reethi Beach, Angaga, Veligandu Island, 2 x Vakarufalhi, Fihalhohi, Lily Beach, Thulhagiri, Dhonveli, Royal Island, Safari Island, Dreamland
Herkunft: Deutschland

11.05.2005 06:11 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo Tobias,

auf den anderen Inseln ist das auch sehr bescheiden. Meistens surft man dort auch nur im Schneckentempo. Spaß macht das eigentlich keinen! Aber zum eMail lesen und schreiben, sofern man nicht mit Anhängen arbeitet, reicht es gerade so aus.

Gruß
Troll

__________________
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich zur Belustigung der Foren-Teilnehmer!

Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Reisebericht: Fuvahmulah + Videos (Forum: Malediven Reiseberichte)   04.10.2019 11:32 von m_BK   1,889 2   04.10.2019 21:45 von m_BK  
Reisebericht: Hondaafushi + Videos (Had Dhaalu Atoll) (Forum: Malediven Reiseberichte)   17.01.2019 22:00 von m_BK   2,632 2   31.08.2019 22:04 von Thym1959  
Alles Gute maiflower (Forum: Geburtstagskinder)   25.05.2019 09:14 von MaledivenTraum   112 0   25.05.2019 09:14 von MaledivenTraum  
1 Dateianhänge enthalten Reisebericht: Ellaidhoo Maldives by Cinnamon vom 27.06 [...] (Forum: Malediven Reiseberichte)   31.07.2016 17:09 von Spyro2   12,267 15   29.04.2019 19:48 von traumtester  
Willkommen Mitch2005 (Forum: Begrüssung der neuen Mitglieder)   13.02.2019 18:45 von MaledivenTraum   365 0   13.02.2019 18:45 von MaledivenTraum  

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: Helengeli Mai 2005

Views heute: 393 | Views gestern: 17.636 | Views gesamt: 144.671.121


© • www.malediventraum.deforum.malediventraum.deSitemapRSS - MaledivenTraum Themen in Deinem News-Reader
Forum Software: Burning Board 2.3.6 pl2, Developed by WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 77 | Gesamt: 0.391s | PHP: 99.74% | SQL: 0.26%
SmiliesRadiowww.travel-photos.euMaledivenTraum YouTube Channel