Register
MaledivenTraum Forum

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: Angaga September 2007 » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Add Thread to Favorites
Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page Reisebericht: Angaga September 2007
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
sabine-fix sabine-fix is a female
Badewannenurlauber






Registration Date: 27.06.2007
Posts: 8
Herkunft: Ruhrgebiet

Text Reisebericht: Angaga September 2007 04.10.2007 16:58 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Wir waren das erste Mal auf den Malediven und – naturgemäß entsprechend begeistert. Es war wunderwunderschön!!!

Angaga Island Resort und Spa ist eine superschöne superkleine Insel, keine unmittelbaren Nachbarinseln. Es gibt ca. 50 Strandbungalows und 20 Wasserbungalows.
Sie wird anscheinend vor allem von Deutschen besucht, das merkt man vor allem am Essen (und am deutschen Merkblatt, das einem beim Check-in überreciht wird.). Eine Barfußinsel, sogar im Restaurant und in der Bar ist Sand. Die Wege werden sauber gehalten, trotzdem muss man natürlich darauf achten, dass man nicht über Wurzeln stolpert...
Obwohl ausgebucht, hatte man nie das Gefühl, dass die Insel voll war.

Ankunft und erster Eindruck
Das Hotel ist mit dem Wasserflugzeug in 25 Minuten zu erreichen. Der Transfair funktionierte reibungslos, wir waren der erste Stop, danach flog das Wassertaxi noch 2 weitere Inseln an.
Alle Bungalows liegen am Strand, allerdings gibt es noch ein 2-etagiges Haus im „Inneren“der Insel; hier wurden wir wegen (wie ich hörte regelmäßig vorkommender) Überbuchung für 2 Tage einquartiert. Dieses Zimmer (Erdgeschoß) war nahezu identisch mit dem späteren Bungalow, jedoch war das Bad renoviert. Einziger Nachteil hier: Man hat dadurch keinen „eigenen Strandabschnitt“, wie sonst bei den Bungalows. Wir haben unsere Liegen trotzdem zum Strand gezerrt und am Dhoni-Steg kampiert (Dies hatte den Vorteil, dass wir direkt zum Schnorcheln konnten, da hier ja einer der Einstige zum Riff liegt.) Nachteil ist, dass hier der Wind (zumindest jetzt im September) aus der Inselmitte kam und somit den Rauch von der Müllverbrennung häufig angeweht wurde. Das Problem hatten wir bei unserem späteren Bungalow (Nr. 125) dann glücklicherweise nicht mehr. Allerdings roch es „nur“ nach Lagerfeuer, nicht etwa nach brennendem Plastik o.ä.; der Qualm war aber doch recht störend. Dieses Problem betrifft dann auch die dort liegenden Bungalows 110 bis ungefähr 115.
Der Strand ist großartig. Man kann die Insel komplett umrunden, da die Mitarbeiterunterkünfte im Inneren liegen. Weißester Sand überall, sehr sauber, da Mitarbeiter jeden morgen den Strand fegen (Tote Fische einsammeln und dicke Korallenbrocken vergraben). Es gab auch keine schäbigen Ausschwemmungen, die die Rohre freigelegt hätten oder so. auf unserer Seite wurde zwar gerade der Sand abgetragen, aber es war aktuell immer noch überall genug Sandstrand. Jeder Bungalow hatte eigene Liegen. Alle Strandbungalows hatten also einen „eigenen Strandbereich“, je nach Bewuchs mit Schatten von Palmen oder sonstigem Gebüsch.
Wir hatten wie gesagt Nr. 125, mit einer großen Palme im Bad, leicht zurückversetzt. Der Empfangsbereich/Rezeption war nett gemacht, es gibt eine Strandbar, eine kleine Bibliothek und einen Souvenirshop.
Das Spa habe ich nicht besucht, mir war die Zeit zu schade, ich habe lieber geschnorchelt. Zur Tauchbasis kann ich leider nichts sagen, da wir nur schnorcheln.

Service
Der Service war wirklich okay.
Roomservice: 2x täglich, abends aber nur Bettzeug raffen und Sand ausfegen; die Servicekräfte im Restaurant und in der Bar waren alle sehr nett und höflich, aber auch sehr „gemütlich“. Da man ja im Urlaub ist und nicht auf der Flucht, fand ich das auch nicht schlimm. Auch das weitere Personal (Strandfeger, Handtuchwechsler etc.) waren alle sehr freundlich.

Es gibt ein Restaurant und 2 Bars. Die Strandbar, wo auch die „AI-Snacks“ zu haben waren, und die Sunset-Bar am Ende des Wasserbungalow-Stegs. Alles barfuß zu „belaufen“. In der Strandbar leider vermehrtes Ameisenaufkommen, ist aber wohl normal - wenigstens habe ich keine Kakerlake gesehen.
Wir hatten AI, vor allem, weil wir Bedenken bzgl. der Getränkekosten hatten. Uns würde jedoch nächstes mal HP reichen, da die Preise doch im akzeptablem Bereich lagen. Das Buffet war immer ausreichend groß, sodass man immer abwechslungsreich essen konnte; man mußte sich die entsprechenden Sachen halt rauspicken.
Einziges Manko: leider war das Essen sehr „ange-deutsch-t“; das hat mir nicht so gut gefallen. Wenn ich 8000 km wegfliege, dann brauche ich zum Abendessen weder Rahmspinat mit Kartoffelpüree noch ein Spargelcreme-süppchen. Die Gemüsebeilagen waren also häufig sehr deutsch (Erbsen und Möhrchen, Dosenspargel etc.). Es gab immer Fisch, Fleisch, Nudeln und Reis, sodass eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei war. Meistens haben 3-4 Köche das Fleisch/den Fisch frisch am Buffet gebraten. Es gab immer ein Salatbuffet(auch mittags) sowie ein Nachspreisenbuffet, wo abends immer auch etwas live gebacken/fritiert wurde (einmal gab es, wie der Koch ganz stolz mitteilte „Berliner“).
Wir hatten keinerlei Magenprobleme (Obwohl wir in unseren Cocktails auch Eiswürfel hatten...); ich habe auch nichts dergleichen von anderen Gästen gehört; das spricht also sehr für die Hygiene.
Unser Kellner im Restaurant hat sich uns namentlich vorgestellt und war auch sonst sehr nett, wenn auch nicht gerade schnell – aber bei den Temperaturen wundert es ja nicht...

Schnorcheln
Wir haben ausschließlich geschnorchelt – und davon konnten wir nicht genug bekommen. Als Maledivenneulinge waren wir restlos begeistert!
Ich kann natürlich die Qualität des Hausriffs nicht beurteilen, habe aber in der Lagune einen Ammenhai und einen Stachelrochen gesehen und am Hausriff - fast immer in der Nähe des Einstiegs am Bootssteg - Adlerrochen, 2 Schildkröten, eine große, eine kleinere, eine Muräne und einmal sogar eine Seeschlange! Einigermaßen respekteinflößend waren die 2 ganz großen Drückerfische, die immer irgendwo in der Nähe des Bootsstegs unterwegs waren.
Besonders süß war ein kleiner Kofferfisch wie aus dem Bilderbuch, der immer am selben großen Stein zu finden war. Es war einfach der Hammer!

Zimmer
Wir hatten zum erstenmal im Urlaub freistehende Einzelbungalows und fanden es überaus angenehm kein Türenknallen o.ä. zu hören. Unser Bungalow (125) lag auch ungefähr gegenüber von Bar und Restaurant, sodass wir kaum „Durchgangsverkehr“ hatten, was ebenfalls sehr angenehm war. Störend an der Lage fand ich nur, dass die startenden und landenden Wasserflugzeuge hier sehr laut zu hören sind. Zum Glück ist das ja nicht oft der Fall.
Wir hatten zwar im Vorfeld per E-Mail um ein Bungalow an der Lagunenseite gebeten, waren mit unserer Lage (Lagune fing erst an, noch sehr nahe zum Hausriff) dann aber sehr sehr sehr zufrieden. Wer braucht schon Lagune?! Planschen/Schwimmen konnte man auch hier und war aber schneller am Riff.
Die Zimmer sind prima; mit „begehbarem Kleiderschrank“, Kühlschrank, Fernseher (Wer´s braucht: 1 deutscher Kanal (Deutsche Welle)), Klimaanlage (unsere war nicht mehr neu und trotzdem leise), Wasserkocher und Tee und Instant-Kaffee, der auch immer wieder aufgefüllt wird.
Das Bad war groß, wenn auch nicht mehr ganz neu. Wir hatten eine Palme im Bad wachsen. Ganz nett, wenn ich auch nicht verstehe, warum manchmal so ein Akt um speziell diesen Bungalow gemacht wird. Wir hatten – wegen der Palme vermutlich – sehr viele Ameisen im Bad. Das mit dem offenen Bad ist aber wirklich toll, auch wenn es gewöhnungsbedürftig ist, wenn man duscht während es regnet...
Auch die vielkritisierten harten Matratzen fand ich gut; allerdings waren die Kopfkissen zu hoch und hart für meinen Geschmack. Aber das war eher unwesentlich...

Tipps & Empfehlung
Wir würden jederzeit wieder hierhin fahren. Preis/Leistungsverhältniss stimmt unserer Ansicht nach.

Die Leute von der Tauchschule haben uns gerne mit antibiotischen Ohrentropfen ausgeholfen, als wir Ohrenschmerzen bekamen (zum Selbstkostenpreis von 5 Dollar).

Warnung! Nicht empfehlen können wir den „Robinson-Ausflug“. Er kostet über 100 $ pro Person und als wir die Schnorcheltour zur unbewohnten Nachbarinsel gemacht haben, waren dort 2 (!) Pärchen „ausgesetzt“, so mit Schirm, Liege und Kühltruhe und wir sind da mit ca. 30 anderen Schnorchlern angekommen. Das ist dann nicht mehr wirklich ein richtiges Robinson-Feeling...

Fazit: Jederzeit wieder, auch gerne noch einmal auf diese Insel!

Und an Euch vielen Dank für die vielen Infos im Vorfeld und die vielen guten Tipps, die wir uns hier aus dem Forum holen konnten!

Liebe Grüße,
Sabine

Schnorchelfan Schnorchelfan is a female
Malediven Opfer


images/avatars/avatar-67.gif
meine Galerie (163)


Registration Date: 20.06.2004
Posts: 1,865
Besuchte Resorts: 3x Veligandu, Rangali, 2x Vakarufalhi, Alimatha, Paradise-Island, Angaga, Fihalhohi , 2x Thudufushi- 2x Schiff Aisha
Herkunft: Hamburg

04.10.2007 19:28 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Halo Sabine,

schöner Bericht, danke !!!

Aber etwas irritiert mich, Du schreibst Ihr hattet Bungi 125 mit einer Palme im Bad und etwas zurückversetzt verwirrt
Beiuns war keine Palme im Bad und er war auch nicht zurückversetzt (wie 124 + 126) sind eventuell die Nummern geändert worden ?
Der 125er liegt nach vorn versetzt mit freien Blick auf das Meer (war bei uns zumindest so)

LG schnochelfan

malemik malemik is a male
Inselhüpfer






Registration Date: 25.08.2004
Posts: 1,462
Besuchte Resorts: Paradise Island, Vilivaru, Angaga, Reethi Beach,Athuruga, Komandoo

04.10.2007 19:55 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Danke für Deinen Bericht, nett geschrieben , nur das mit der Seeschlange

__________________
Angaga,Reethi,Athuruga,Kandolhudhoo,Komandoo

--Respektiere die Natur und sie wird auch Dich respektieren--

Storm Storm is a female
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-765.jpg
meine Galerie (46)


Registration Date: 12.02.2006
Posts: 5,631
Besuchte Resorts: Holiday Island (Nov.2005), Bolifushi (Juni 2006)
Herkunft: Schweiz

04.10.2007 20:25 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Danke für den Bericht, liest sich gut. Das mit den Überbuchungen scheint immer noch ein Problem zu sein.

sabine-fix sabine-fix is a female
Badewannenurlauber






Registration Date: 27.06.2007
Posts: 8
Herkunft: Ruhrgebiet

Thread Starter Thread Started by sabine-fix
04.10.2007 20:57 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo Schnorchelfan:

Du hast natürlich recht. Wir hatten Bungalow 124 und nicht 125. So merkt man das dies ein Experten-Forum ist.

sabine-fix sabine-fix is a female
Badewannenurlauber






Registration Date: 27.06.2007
Posts: 8
Herkunft: Ruhrgebiet

Thread Starter Thread Started by sabine-fix
04.10.2007 21:31 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Naja, hab mich gerade noch mal versucht, ein bißchen schlau zu machen. Aber ich hab natürlich leider kein Foto von dieser "Sichtung", da das Tier zu schnell war (es kam von unten das Riff hoch und hat sich dann auf ca 2,00 m Tiefe unter einen Stein-Überhang geschlängelt. Ich bin zwar runtergetaucht, konnte es dann aber nicht mehr ausmachen).

Hab aber auch gerade gelesen, dass die Seeschlangen sehr selten sind, es aber einen bestimmten Schlangenaal gibt, der so ähnlich aussieht wie die geringelte Seeschlange. Könnte natürlich auch sein. Aber vielleicht war es ja doch eine Ich gebe mich mal der schönen Hoffnung hin.

sportninschi sportninschi is a female
Strandhocker


images/avatars/avatar-632.gif



Registration Date: 19.08.2007
Posts: 38
Besuchte Resorts: Angaga 11/07,Athuruga u. Filitheyo 11/08,Komandoo 11/09,Ahuruga 11/10
Herkunft: Niederösterreich

05.10.2007 09:24 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo Sabine!

Da wir im November auf Angaga sind, habe ich mich sehr über deinen positiven Bericht gefreut.

Hätte jetzt noch eine Frage an dich: Werden auf der Insel auch einige Schnorchelausflüge angeboten. Wenn ja, bitte um eine kurze Beschreibung.

Danke!

__________________
Andrea



Schnorchelfan Schnorchelfan is a female
Malediven Opfer


images/avatars/avatar-67.gif
meine Galerie (163)


Registration Date: 20.06.2004
Posts: 1,865
Besuchte Resorts: 3x Veligandu, Rangali, 2x Vakarufalhi, Alimatha, Paradise-Island, Angaga, Fihalhohi , 2x Thudufushi- 2x Schiff Aisha
Herkunft: Hamburg

05.10.2007 18:58 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von sabine-fix
Hallo Schnorchelfan:

Du hast natürlich recht. Wir hatten Bungalow 124 und nicht 125. So merkt man das dies ein Experten-Forum ist.


hat mich nur nach der Beschreibung gewundert, aber möglich ist wäre es schon denn auf Veligandu sind auch die Bunginummern geändert worden als die WB´s gebaut wurden.

LG schnorchelfan

Schnorchelfan Schnorchelfan is a female
Malediven Opfer


images/avatars/avatar-67.gif
meine Galerie (163)


Registration Date: 20.06.2004
Posts: 1,865
Besuchte Resorts: 3x Veligandu, Rangali, 2x Vakarufalhi, Alimatha, Paradise-Island, Angaga, Fihalhohi , 2x Thudufushi- 2x Schiff Aisha
Herkunft: Hamburg

05.10.2007 19:07 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

quote:
Original von sabine-fix
Hab aber auch gerade gelesen, dass die Seeschlangen sehr selten sind, es aber einen bestimmten Schlangenaal gibt, der so ähnlich aussieht wie die geringelte Seeschlange. Könnte natürlich auch sein. Aber vielleicht war es ja doch eine Ich gebe mich mal der schönen Hoffnung hin.


ich meine soetwas am Riff von Angaga gesehen zu haben Schlangenaal

der unten rechts

scchnorchelfan

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Schnorchelfan: 05.10.2007 19:08.


malemik malemik is a male
Inselhüpfer






Registration Date: 25.08.2004
Posts: 1,462
Besuchte Resorts: Paradise Island, Vilivaru, Angaga, Reethi Beach,Athuruga, Komandoo

05.10.2007 19:19 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Schlangenaal regelmäßig, aber Seeschlange

__________________
Angaga,Reethi,Athuruga,Kandolhudhoo,Komandoo

--Respektiere die Natur und sie wird auch Dich respektieren--

sabine-fix sabine-fix is a female
Badewannenurlauber






Registration Date: 27.06.2007
Posts: 8
Herkunft: Ruhrgebiet

Thread Starter Thread Started by sabine-fix
06.10.2007 09:51 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Hallo Sportninschi,

Ihr Glücklichen! Ich würde sofort wieder hin!

Es gab jeden Dienstag-Nachmittag einen Schnorchelausflug. Den haben wir auch einmal mitgemacht. Er ging zur besagten, unbewohnten Insel, wo auch die "armen Robinsonaden" ausgesetzt waren. Ging um 14:00 Uhr los; 45 Min. Bootsfahrt zur Insel, ca 1,5 Std Schnorchelzeit und dann wieder zurück. Uns hat´s Spaß gemacht, allerdings war das Meer ein wenig unruhig, sodass wir nicht einmal um die Insel rum schnorcheln konnten.
Da es nur diesen einen Schnorchelausflug gab, hatten wir noch in der Tauchschule gefragt, ob die uns mitnehmen würden; die haben uns aber eine Abfuhr erteilt, leider. Es gibt aber noch Ausflüge zu Nachbar-Resorts, wo die Gäste ja sicher auch schnorcheln können. Das könnte man ja auch nutzen.

Grüße von der neidischen Augenzwinkern Sabine

malemik malemik is a male
Inselhüpfer






Registration Date: 25.08.2004
Posts: 1,462
Besuchte Resorts: Paradise Island, Vilivaru, Angaga, Reethi Beach,Athuruga, Komandoo

06.10.2007 10:08 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Wart ihr beim Schnorchelausflug dort, wo es die großen Tischkorallen gibt?
Der war einmalig, war aber schon 2005.
Bei den Ausflügen zu Nachbar-Resorts ist es aus mangelnder Zeit nicht so toll mit schnorcheln, denn meist wird mit dem Ausflug noch eine Einheimischeninsel verbunden. Diese Ausflüge werden auch Inselhüpfen genannt.
Manchmal werden aber solche Ausflüge mit Schnorchelausflüge verknüpft, das ist alles sehr abhängig nach der Nachfrage und nach der Laune der Gästebetreuung. Bei uns war das etwas komisch, man hat sich in eine Liste (nähe Rezeption) eingetragen und mußte dann aber selbst am Ball bleiben ob der Ausflug wirklich ausgeführt oder wegen Mangel an Teilnehmer abgesagt wird.
Ist das jetzt auch noch so??

__________________
Angaga,Reethi,Athuruga,Kandolhudhoo,Komandoo

--Respektiere die Natur und sie wird auch Dich respektieren--

Troll Troll is a male
Atoll-Manager


images/avatars/avatar-644.gif
meine Galerie (367)


Registration Date: 21.12.2003
Posts: 8,679
Besuchte Resorts: Ari Beach, Bandos, Eriyadu, Ellaidhoo, Embudu, Ihuru, Komandoo, 2 x Helengeli, Reethi Beach, Angaga, Veligandu Island, 2 x Vakarufalhi, Fihalhohi, Lily Beach, Thulhagiri, Dhonveli, Royal Island, Safari Island, Dreamland
Herkunft: Deutschland

06.10.2007 10:10 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

die insel die zum schnorcheln angefahren wird nennt sich hurasdhoo und liegt etwas nördlich von mirihi. ich fand das riff dort recht interessant zum schnorcheln.

welche touri-inseln werden für das inselhopping mom. angefahren?

zu meiner besuchszeit waren dies mirihi, vakaru und vilamendhoo. den vilatrip kann ich nicht empfehlen. mit dem dhoni ist das eine ganz schöne ecke bis dort hin. man verbringt eigentlich mehr zeit mit dem dhonischippern als man eindrücke von anderen inseln sammeln kann. der vilaabstecher wurde dann noch mit einem kurzen aufenthalt auf der einheimischen insel dhangethi kombiniert.

__________________
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen lediglich zur Belustigung der Foren-Teilnehmer!

malemik malemik is a male
Inselhüpfer






Registration Date: 25.08.2004
Posts: 1,462
Besuchte Resorts: Paradise Island, Vilivaru, Angaga, Reethi Beach,Athuruga, Komandoo

06.10.2007 11:13 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Ja ja Dhangethi, hat mich total geschockt.
Hatte bis 2005 noch nie so eine Abzocke auf einer Einheim.-Insel erlebt.
Auch hätte ich kein öff. Telefon und Internet-Caffee erwartet.
Die Menschen dort waren bisher die unangenehmste die ich bisher kennen gelernt habe auf einer Einheim.-Insel.
Obwohl wir eigentlich selbst schuld sind, wir kommen als Touris zur Menschenschau

__________________
Angaga,Reethi,Athuruga,Kandolhudhoo,Komandoo

--Respektiere die Natur und sie wird auch Dich respektieren--

Ninja Ninja is a male
Inselbesitzer


images/avatars/avatar-10.gif
meine Galerie (58)


Registration Date: 03.06.2004
Posts: 7,103
Besuchte Resorts: dhigufinolhu 00, fesdu 00+01+03+04, angaga 06+08, asdhoo 12 *besuchte inseln: gaathafushi, kadholhudho, felidhoo, dhagethi, gulhi, vakarufalhi, feridhoo, ellaidhoo, boduhura*
Herkunft: vienna/cottagevillag e

06.10.2007 13:25 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

auf dhagethi hat mir am besten die "bootswerft" (links vom steg) gefallen! die bauen dort dhonis vom feinsten!! Freude

__________________

http://meine.flugstatistik.de/ninja

REISEBERICHT PHILIPPINEN

malemik malemik is a male
Inselhüpfer






Registration Date: 25.08.2004
Posts: 1,462
Besuchte Resorts: Paradise Island, Vilivaru, Angaga, Reethi Beach,Athuruga, Komandoo

06.10.2007 14:11 [OPTIONEN] [TOP] [DOWN]

Das denke ich mir als alter Kaptain.
war aber auch interessant Du meinst das hier

malemik has attached this image:
103Dhangethi.jpg



__________________
Angaga,Reethi,Athuruga,Kandolhudhoo,Komandoo

--Respektiere die Natur und sie wird auch Dich respektieren--

Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply

Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Reisebericht: Ihuru Okt./Nov. 2019 (Forum: Malediven Reiseberichte)   14.11.2019 15:03 von Thym1959   1,647 2   14.11.2019 15:51 von Troll  
Reisebericht: Fuvahmulah + Videos (Forum: Malediven Reiseberichte)   04.10.2019 11:32 von m_BK   3,685 2   04.10.2019 21:45 von m_BK  
Reisebericht: Hondaafushi + Videos (Had Dhaalu Atoll) (Forum: Malediven Reiseberichte)   17.01.2019 22:00 von m_BK   3,455 2   31.08.2019 22:04 von Thym1959  
Alles Gute Ice2007 (Forum: Geburtstagskinder)   27.08.2019 06:20 von MaledivenTraum   164 0   27.08.2019 06:20 von MaledivenTraum  
2. mal Angaga oder woanders hin? Aber wohin? (Forum: Malediven)   18.12.2011 16:01 von Harry42   7,530 18   26.06.2019 11:19 von Tornado  

MaledivenTraum Forum » Reisen » Malediven Reiseberichte » Reisebericht: Angaga September 2007

Views heute: 6.020 | Views gestern: 23.743 | Views gesamt: 145.935.734


© • www.malediventraum.deforum.malediventraum.deSitemapRSS - MaledivenTraum Themen in Deinem News-Reader
Forum Software: Burning Board 2.3.6 pl2, Developed by WoltLab GmbH
DB: 0.001s | DB-Abfragen: 106 | Gesamt: 0.525s | PHP: 99.81% | SQL: 0.19%
SmiliesRadiowww.travel-photos.euMaledivenTraum YouTube Channel